webshot1

Mein beruflicher Werdegang
Im Laufe meiner Ausbildung konnte ich an verschiedenen Spitälern sehen, wie gut Kinder sich mit ihren Erkrankungen zurechtfanden und wie schnell sie gesunden, und dass es einfach wichtig ist, sie gut bei diesem Heilungsprozess zu begleiten. Manchmal war es auch nur wichtig, den Eltern Beistand zu geben, weil diese in ihren Sorgen auch Aufklärung und Information brauchten.

Im Laufe der Zeit war für mich, neben der Schulmedizinischen Diagnostik und Therapie, kindlicher Erkrankungen, die Ausbildung in Psychotherapeutischer Medizin ein Anliegen, und durch diese zusätzliche Qualifikation war es zunehmend einfacher therapeutisch zu intervenieren.
In der Folge beschäftigte ich mich auch mit alternativ medizinischen Heilmethoden, um den Menschen in seiner Gesamtheit besser erfahren zu können.
Whare Whananga sacred school of Wisdom.

Die Facharztausbildung erfolgte an der Kinderabteilung des LKH Leoben, und LKH Stolzalpe mit folgenden Schwerpunkten:

  • Allgemeine Kinderheilkunde
  • Neugeborenenuntersuchungen
  • Neuropädiatrie (Betreuung von Kindern mit CP, Diagnostik, Perioperative Therapie)
  • Hüftsonographie (auch im Sonographieschulungsteam)
  • Allgemeine Sonographie Bauch Harntrakt
  • Asthma und Allergie Diagnostik und Therapie
  • Enuresis
  • Somatoforme Krankheiten, Behandlung und Diagnose
  • Ausbildung in Psychotherapeutische Medizin
  • Notärztliche Tätigkeit, Schulung

Dr. Gabriele Berger – Wahlärztin

Ich freue mich, als Vertretung von Frau Dr. Anna Riegler
Ihr Kind zu betreuen.

Über mich

Als Kinderärztin bin ich an der Universitätsklinik für Kinder- und Jugendheilkunde AKH Wien tätig. Dort arbeite ich im Spezialbereich Diabetes und an der Psychosomatischen Tagesklinik. Weiters bin ich allgemeinpädiatrisch in der Notfallambulanz und der Allgemeinen Ambulanz sowie in meiner Schwerpunkt-Praxis im Bereich Diabetes.
Durch meine Ausbildung an der Universitätsklinik habe ich Erfahrung in der Betreuung von Kindern mit den verschiedensten akuten und chronischen Erkrankungen und auch mit seltenen Krankheitsbildern.
Als Mutter von drei Kindern weiß ich, dass es besonders wichtig ist, dass bei Krankheiten die Kinder und die Eltern verstehen, worauf zu achten ist, welche Therapie notwendig ist, wie sie gut durchgeführt werden kann oder warum es manchmal keine spezifische Therapie braucht, um gesund zu werden.
Auch ist es mir wichtig, Kinder und Eltern hilfreiches Wissen zum Thema Gesundheit und zum gesunden Aufwachsen zu vermitteln.

Assistentinnen


Sabine Palmberger

Ordinationsassistentin

Karin Hösch

Ordinationsassistentin

  • Ausbildung zur Ordinationsassistentin
  • Für Familienausflüge in der Natur bin ich immer zu haben
  • Mama von 3 Kindern

Tina Schleicher

Ordinationsassistentin

  • Ausbildung zur Ordinationsassistentin